Skip to content Skip to navigation

25.05.2016 > Termin

Die handelspolitische Strategie der EU aus Verbrauchersicht

Verbraucherzentrale Bundesverband lädt ein zur Debatte über Ausrichtung der europäischen Handelspolitik

Im Oktober 2015 hat die EU-Kommission unter dem Namen "Trade For All" ihre Richtlinien zur EU-Handels- und Investitionstrategie vorgestellt. Die strategische Ausrichtung der EU-Handelspolitik bildet die Grundlage für die aktuellen Verhandlungen zum umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA.

Vor diesem Hintergrund diskutiert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) im Rahmen einer Veranstaltung in Brüssel mit Experten aus Wissenschaft, Verbraucherschutz und Politik die Ausrichtung der europäischen Handelspolitik aus Verbrauchersicht.

Wann:

Mittwoch, 25. Mai 2016, 11:30 Uhr

Wo:

The German Caritas Organisation
4-6, Rue de Pascale
1040 Brüssel

Wegbeschreibung im Programm zum Download

Wer:

  • Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands
  • Prof. Ferdi De Ville, Politikwissenschaftler, Universität Gent
  • Peter H. Chase, Transatlantic Fellow, German Marshall Fund of the United States
  • Monique Goyens, Vorstand BEUC, Dachorganisation der europäischen Verbraucherschutzverbände
  • Lutz Güllner, Leiter des Referats Kommunikation in der Generaldirektion Handel der Europäischen Kommission
  • Daniel Caspary, Mitglied des Europaparlaments, Sprecher der EVP-Fraktion im Ausschuss für Internationalen Handel

Moderation: Poppy Bullock, Journalistin

Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung per Email bis 17. Mai 2016. Email an: ttip@vzbv.de

Downloads

EU-Handelspolitik aus Verbrauchersicht | Einladung zur Veranstaltung des vzbv | 25. Mai 2016

Weitere Informationen