Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Infocenter

Suchergebnisse

    19.12.2012
    Pressemitteilung

    Beraten statt verkaufen: Honorarberatung unverzichtbar

    Erstmalig bringt die Bundesregierung ein Konzept auf den Weg, mit der die Honorarberatung zu Wertpapieren und Vermögensanlagen geregelt werden soll. Dem vzbv geht das nicht weit genug. Eine gute Beratung kann nur dann funktionieren, wenn sie alle Finanzprodukte umfasst.

    18.12.2012
    Onlinemeldung

    Neuer Presseverteiler der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz

    Ab sofort können sich alle Interessierten in den Presseverteiler der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz eintragen und den Newsletter der Stiftung abonnieren.

    13.12.2012
    Dokument

    Verbraucherforschung aktuell - Dezember 2012

    Die Dezember-Ausgabe des Newsletters Verbraucherforschung aktuell fasst neue Forschungsergebnisse und wichtige Neuerscheinungen zu Verbraucherthemen in Abstracts zusammen.

    07.11.2012
    Onlinemeldung

    Gesetzentwurf zur Honorarberatung unzureichend

    Ohne Regulierung kann sich die Honorarberatung nicht durchsetzen. Der Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums erfüllt aber nicht die grundlegenden Ansprüche an eine gute Honorarberatung. Denn diese Beratung kann nicht funktionieren, wenn sie vorab auf einzelne Produktgruppen beschränkt wird.

    05.11.2012
    Pressemitteilung

    Gipfel der Uneinigkeit

    Nach dem Koalitionsgipfel herrscht nach wie vor Uneinigkeit bei der Zuschussrente, dem Urheberrecht und der Hygiene-Ampel. „Der Gipfel wäre die Chance gewesen, die Dauerblockade in der Koalition zu lösen und nötige Gesetze für mehr Verbraucherschutz auf den Weg zu bringen", kritisiert vzbv-Vorstand Gerd Billen.

    23.10.2012
    Onlinemeldung

    Deutsche EU-Parlamentarier sollen für Provisionsverbot stimmen

    Das EU-Parlament entscheidet am 26. Oktober 2012 über die Revision der EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID. Der vzbv hat heute in einem Schreiben an alle Deutschen Mitglieder des Europäischen Parlaments (MEP) nochmals auf die Dringlichkeit eines Verbotes von Provisionen im Finanzvertrieb aufmerksam gemacht.

    19.09.2012
    Dokument

    Versicherungsvermittlung: Keine wirksame Aufsicht

    Die Europäische Kommission hat mit der Überarbeitung der Versicherungsvermittler-Richtlinie zentrale Verbraucherschutzaspekte nicht angegangen. Jetzt ist das Europäische Parlament gefordert, den Verbraucher wirksam vor Falschberatungen im Versicherungsvertrieb zu schützen.