Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Publikationen/Faktenblätter

Publikationen

Seiten

94 Einträge
16.01.2008
Dokument

Neuartige Lebensmittelverordnung - Kennzeichnung gentechnikfreier Fütterung bei tierischen Produkten

Nach der Verordnung über genetisch veränderte Lebensmittel und Futtermittel sind tierische Lebensmittel, bei denen gentechnisch veränderte Futtermittel zum Einsatz kamen, nicht kennzeichnungspflichtig. Dies wird von Verbrauchern stark kritisiert. Eine Neuregelung dieser EU-Verordnung ist eher unwahrscheinlich und langwierig. Verbraucher sollen daher mit einer novellierten nationalen Verordnung zu Neuartigen Lebensmittel- und Lebensmittelzutaten mehr Wahlfreiheit bekommen. Hier ein Fragenkatalog aus dem Bundestag mit Antworten und der Positionierung des vzbv
15.01.2008
Dokument

Stellungnahme zum Pflege-Weiterentwicklungsgesetz - PfWG (2008)

aktualisierte Stellungnahme zur Anhörung im Ausschuss für Gesundheit im Deutschen Bundestag (Januar 2008)
Spätestens seit der Vorlage des Referentenentwurfs zur Pflegereform im September 2006 ranken sich die Diskussionen in Fachkreisen vornehmlich um die beabsichtigten strukturellen Maßnahmen (Pflegestützpunkte, Pflegeberatung) und um die Regelungen zur Qualitätssicherung und zur Beteiligung von Verbänden der Interessenvertretung pflegebedürftiger Menschen an diesem Prozess. Deshalb bezieht sich die folgende Stellungnahme hauptsächlich auf diese Fragestellungen.
11.01.2008
Dokument

Schlichtung im Fahrgastrechtegesetz verankern - Eckpunktepapier

Das geplante Fahrgastrechtegesetz muss eine außergerichtliche Schlichtungsstelle vorsehen, damit Fahrgäste ihre Ansprüche effizient, kostengünstig und unkompliziert durchsetzen können.
03.01.2008
Dokument

Keinen Anbau der gentechnisch veränderten Kartoffel Amflora unter Freilandbedingungen

vzbv lehnt den Anbau der Amflora unter Freilandbedingungen ab. Nach der EU-Freisetzungsrichtlinie müssen gentechnisch veränderte Pflanzen während jedes Entwicklungsschritts auf ihre Sicherheit für Mensch, Tier und Umwelt getestet werden. Das BMELV beabsichtigt, pflanzenartspezifische Vorgaben auch für gentechnisch veränderte Kartoffeln festzulegen.

Seiten

94 Einträge