Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Publikationen/Faktenblätter

Publikationen

30.06.2008
Dokument

ECRC Erklärung zur Kreditkrise

Erklärung der European Coalition for Responsible Credit (ECRC) - Die Stabilität des Geldsystems ist bedroht durch die weltweite Kreditkrise. Trotz Warnungen vor Überschuldung durch Europarat (2007), Europäischer Rat (2001) sowie der sozialen Verbände in der ganzen Welt konnten die Praktiken der Kreditvergabe ungezügelt und ungeregelt fortgesetzt werden. Der Aufruf weist auf die Bedeutung, aber auch auf die Möglichkeiten von veranwortungsvoller Kreditvergabe hin. Die finanziell schlechter gestellten Verbraucher müssen geschützt werden. Dies fordern heute europaweit zahlreiche Organsiationen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband unterstützt als Mitverfasser diesen Aufruf.
26.06.2008
Dokument

Wettbewerbsverstöße im europäischen Ausland leichter durchsetzbar

Kooperation zwischen Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Verbraucherzentrale Bundesverband und Wettbewerbszentrale bei der Durchsetzung von Verbraucherrechten bei grenzüberschreitenden Fällen innerhalb der EU
17.06.2008
Dokument

Tagung Gemeinsam stark - Neue Klagerechte für Verbraucher

Schnell, direkt, unbürokratisch - seit 30 Jahren können Verbraucherverbände gegen unzulässige Allgemeine Geschäftsbedingungen gerichtlich vorgehen. Die AGB-Verbandsklage gehört neben der Unterlassungsklage wegen unlauteren Wettbewerbs und verbraucherrechtswidriger Praktiken zu den wichtigsten Instrumenten der Durchsetzung von Verbraucherrechten. Tagung des vzbv am 17. Juni 2008 in Berlin: "Gemeinsam stark - Neue Klagerechte für Verbraucher". Hier finden Sie das Positionspapier, Kurzstatements der Referenten sowie die Zusammenfassung des Gutachtens "30 Jahre Praxis der AGB-Verbandsklage"
15.06.2008
Dokument

Im Netz der Energieriesen - Deutschland und Frankreich bremsen bei Liberalisierung

In der Frage, wie der europäische Energiemarkt in Zukunft aussehen soll, gehen die Standpunkte der nationalen Regierungen auseinander. Während sich unter anderem Deutschland und Frankreich gegen eine Trennung von Netz und Betrieb stellen, hält der Verbraucherzentrale Bundesverband eine Entflechtung des Energiemarktes für dringend notwendig, um den Wettbewerb zu fördern.
15.06.2008
Dokument

Verbraucher stark machen

Die diesjährige Verbraucherschutzministerkonferenz steht unter dem Motto "Verbraucher stark machen". Die Verbraucher sollen souveräne Marktteilnehmer werden. Dr. Otmar Bernhard setzt sich dabei besonders für eine gesunde Ernährung und Lebensmittelkennzeichnung ein. Gastkommentar in der vpk - Verbraucherpolitische Korrespondenz (Juni 2008 Nr. 15)
11.06.2008
Dokument

Studie des DIN Verbraucherrats zu Umweltdeklarationen von Produkten

Produktbezogene Umweltkennzeichnungen wie der "Blaue Engel" oder die "Europäische Blume" sind für Verbraucher eine praktische Orientierungshilfe, erleichtern die Auswahl und Kaufentscheidung und haben sich etabliert. Der Verbraucherrat des DIN hat in einer Studie untersuchen lassen, welche Bedeutung die Umweltdeklarationen für die Verbraucherinformation haben können.
11.06.2008
Dokument

Neuregelung des Schornsteinfegerwesens - Stellungnahme zum Gesetzesentwurf

Mit dem Gesetzentwurf der Bundesregierung ist beabsichtigt, das Schornsteinfegerrecht unter Erhaltung eines hohen Niveaus der Feuersicherheit sowie des Umwelt- und Klimaschutzes an das Recht der Europäischen Gemeinschaften anzupassen. Hintergrund ist ein von der EU-Kommission eingeleitetes Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland. Die EU-Kommission rügt die mit dem Kehrbezirksmonopol verbundenen Beschränkungen des Berufszugangs und der Berufsausübung als Verletzungen der gemeinschaftsrechtlichen Bestimmungen über die Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit.
11.06.2008
Dokument

Was tun gegen unerwünschte Telefonwerbung

Da Vertragsabschlüsse per Fernsprecher unkompliziert möglich sind, machen die Unternehmen von dieser Möglichkeit regen Gebrauch. Zumeist zum Leidwesen der betroffenen Verbraucher. Die Verbraucherzentralen und der Verbraucherzentrale Bundesverband setzen sich politisch und juristisch gegen die millionenfache Belästigung von Verbrauchern ein. Betroffene Verbraucher können mithelfen.
09.06.2008
Dokument

Bei den Wahltarifen den Versicherten nicht die Wahl nehmen

Wahltarife in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sollen Versicherten mehr individuelle Entscheidungsspielräume bieten. Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert, das Nebeneinander zwei ungleicher Versicherungssysteme konsequent abzubauen.
Stellungnahme des Verbraucherzentrale Bundesverbandes zur Anhörung im Bundestag - Gesundheitsausschuss - am 25. Juni 2008
03.06.2008
Dokument

Entwurf zum Batteriegesetz gut, aber noch verbesserungsfähig

Das Bundesumweltministerium (BMU) hat am 13. Mai 2008 den Entwurf für ein Batteriegesetz (BattG) vorgelegt. Es soll die Richtlinie 2006/66/EG über Batterien und Akkumulatoren sowie Altbatterien und Altakkumulatoren in nationales Recht umsetzen.
Zur Anhörung eine Kurz-Stellungnahme des Verbraucherzentrale Bundesverbandes