Datum: 21.01.2013

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 2/2013

Verbraucherpolitische Ereignisse vom 7. bis zum 20. Januar 2013

Publikationen

Quelle: fotolia.com

Angesichts des zunehmenden Außenhandels der EU pocht die EU-Kommission auf mehr Sicherheit beim Import von Waren in die EU. Sie fordert eine noch bessere Zusammenarbeit zwischen Zollbehörden in der EU.

Die weiteren Themen im Überblick:

Allgemeine EU-Verbraucherpolitik

  • Mehr Sicherheit bei importierten Waren
  • Europäisches Parlament will Pflicht zur Ursprungsangabe bei Importen
  • Reaktionen auf Brände in Textilfabriken in Entwicklungsländern

Bauen / Energie / Umwelt / Verkehr

  • Europäische Bürger fordern striktere Politik für bessere Luftqualität
  • Risiken für Bienen durch Mittel zur Insektenbekämpfung
  • EU-Kommission arbeitet an Ökodesign-Vorschriften für Duschköpfe und Fenster
  • Neuer europäischer Führerschein gilt seit 19. Januar 2013
  • Kritik an Einschränkungen und Zuschlägen für Handgepäck von Fluggästen

Finanzdienstleistungen

  • Strengere Vorschriften für Ratingagenturen

Gesundheit / Ernährung

  • Studie zu Risiken durch Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs
  • Festlegung von tolerierbaren Aufnahmemengen für Quecksilber
  • Öffentliche Konsultation zur Sicherheit des künstlichen Süßungsmittels Aspartam
  • Öffentliche Anhörung zu organischer Produktion

Telekommunikation / Medien / Internet

  • Vorschlag zur Verbesserung des Datenschutzes in Europa
  • Bezahlkartenbetrüger ergaunern 1.5 Milliarden Euro jährlich
  • Europäische Union verschärft den Kampf gegen Verbrecher im Internet

Wirtschaftsfragen / Wettbewerb

  • Europäische Zentralbank hält Zinsniveau weiterhin niedrig
  • Weniger Falschgeld in Europa – Zunahme in Deutschland
  • Präsentation der neuen 5-Euro-Banknote

Downloads

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 2/2013

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 2/2013

Ansehen
PDF | 125.6 KB

Kontakt

Kontakt

Icon für Kontakt für Verbraucher

Service für Verbraucher:innen

Was suchen Sie? Wählen Sie eine passende Option:

Kontakt

Maren Osterloh

Referentin Team Recht und Internationales