Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

29.07.2008 > Pressemitteilung

Unterhaltspflichten - Kinder-Eltern, Eltern-Kinder

Neuer Ratgeber der Verbraucherzentralen
Quelle: 
pure-life-pictures - fotolia.com

Wenn die Eltern zum Pflegefall werden, sind nicht nur die psychischen Belastungen enorm. Auch finanzielle Fragen können zur familiären Zerreißprobe werden. Das gilt umso mehr, wenn die mittlere Generation auch Unterhaltsverpflichtungen gegenüber den eigenen Kindern hat. Der Ratgeber "Unterhaltspflichten" informiert über die aktuelle Rechtslage, ob und wann eine Zahlungspflicht besteht.

Diese Doppelbelastungen - Unterhalt von Kindern und Eltern - werden künftig angesichts der Bevölkerungsentwicklung zunehmen. Potenziell Betroffene sollten daher prüfen, welche Unterhaltsansprüche auf sie zukommen können. Einen detaillierten Überblick über die derzeitige Rechtslage gibt der neue Ratgeber "Unterhaltspflichten", den die Verbraucherzentralen gemeinsam mit der Redaktion "ARD- Ratgeber Recht" herausgegeben haben. Anhand zahlreicher Beispiele werden die Unterhaltspflichten erläutert: Welche Unterhaltsansprüche bestehen überhaupt und welche Vorsorgemaßnahmen sind sinnvoll? Was passiert, wenn die Eltern in ein Heim kommen? Wie sieht es mit dem Enkel- und Großelternunterhalt aus? Auf 192 Seiten gibt das Buch umfassend Auskunft, mit welchen Zahlungsverpflichten im jeweiligen Fall zu rechnen ist.

Bestellmöglichkeiten:
Der Ratgeber "Unterhaltspflichten" kann zum Preis von 12,40 Euro inklusive Versand- und Portokosten gegen Rechnung bestellt werden:

Link zum Ratgeber: Unterhaltspflichten