Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

10.06.2008 > Podcast

O-Töne zum Rundfunkstaatsvertrag

Quelle: 
Mviner – fotolia.com
Die Bundesländer diskutieren derzeit unter dem sperrigen Namen 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Ein Streitpunkt ist, was die Sender von ARD und ZDF im Zeitalter von Web 2.0 im Internet dürfen und was nicht. Über diese Frage werden am 12. Juni 2008 die Ministerpräsidenten der Bundesländer entscheiden. Wenn sich der vorliegende Staatsvertragsentwurf durchsetzt, sind Online-Informationen der Öffentlich-Rechtlichen nur noch sehr eingeschränkt zulässig.

Pressekonferenz des Verbraucherzentrale Bundesverbandes zur Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
Link zur Pressemitteilung

Sendefähige O-Töne mit Gerd Billen, Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband
O-Ton1: Zugang zu allen Onlineangeboten von Rundfunkanstalten

O-Ton 2: Jüngere Nutzer gehen verstärkt online

O-Ton 3: Was ist mit der Konkurrenz zu den Privatrundfunkanstalten?

O-Ton 4: vzbv will öffentliche Diskussion ankurbeln und eine breite Allianz schaffen für Information der Öffentlichkeit

Das Interview führte Jörg Wagner, radioeins-Medienmagazin im rbb.

Ein Manuskript zu den O-Tönen finden Sie im Download.

Downloads