Skip to content Skip to navigation

23.01.2014 > Podcast

Audiobeitrag zu den Folgen der Lebensmittelproduktion für die Umwelt

Sendefähiger Audiobeitrag mit O-Tönen
Quelle: 
Mviner – fotolia.com

Das Verbraucherpolitische Forum - eine gemeinsame Veranstaltung von Umweltbundesamt und Verbraucherzentrale Bundesverband - zeigt, welche Folgen unser heutiges Wirtschaften und Konsumieren für die Zukunft hat und wo Handlungsbedarf besteht. Um die Umwelt zu schonen, befürworten Verbraucherinnen und Verbraucher weniger Fleischkonsum: 73 Prozent halten es für sinnvoll, freiwillig weniger Fleisch zu essen. Das zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag des vzbv anlässlich der Internationalen Grünen Woche (IGW). Befragt wurden Verbraucherinnen und Verbraucher nach ihrer Sicht auf Umweltprobleme im Lebensmittelbereich und Lösungsmöglichkeiten.

O-Töne von:

  • Dr. Holger Krawinkel, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv)
  • Dr. Robert Kloos, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
  • Friedhelm Decker, Präsident Rheinischer Landwirtschaftsverband
  • Kai Falk, Handelsverband Deutschland (HDE)
  • Dr. Thomas Holzmann, Vizepräsident Umweltbundesamt (UBA
Autor: Erich Wittenberg – www.wittenbergmedia.de

Downloads

Audiobeitrag zu den Folgen der Lebensmittelproduktion für die Umwelt
Manuskript des Audiobeitrags zu Folgen der Lebensmittelproduktion für die Umwelt
Lebensmittel und Umwelt | O-Ton 1 Holzmann
Lebensmittel und Umwelt | O-Ton 2 Kloos
Lebensmittel und Umwelt | O-Ton 3 Decker
Lebensmittel und Umwelt | O-Ton 4 Falk
Lebensmittel und Umwelt | O-Ton 5 Krawinkel