Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

29.12.2011 > Onlinemeldung

Wir bewegen Verbraucherpolitik international

Quelle: 
opolja - fotolia.com

Durch die enge Verflechtung des heutigen Weltwirtschaftssystems bleibt keine Volkswirtschaft unberührt von den Krisen anderer Länder und Regionen. Auf die Globalisierung der Märkte müssen wir daher auch globale Antworten haben - mit der internationalen Organisation Consumers International (CI).

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) ist einer der Gründer und ein aktives Mitglied der internationalen Verbraucherorganisation Consumers International (CI). CI unterstützt und vertritt Verbraucherorganisationen auf der ganzen Welt.

CI-Mitglieder sind 220 Mitglieder in 115 Ländern. Die Organisation wurde vom vzbv vor 50 Jahren mitgegründet. Ziel von CI ist es, die Rechte der Verbraucher in den Mittelpunkt der Entscheidungsfindung setzen.

CI hat eine neue Strategie bis 2015 entwickelt an der der vzbv mitgearbeitet hat. Während der Laufzeit wird CI einen programmatischeren Ansatz verfolgen, um die begrenzten Ressourcen besser weltweit zu nutzen.

Transatlantischer Verbraucherdialog

Der TACD ist ein Zusammenschluss europäischer und US-amerikanischer Verbraucherorganisationen. Ziel des TACD ist es, Verbraucherinteressen in der Politik nachhaltig zu verankern. Dieses Forum erarbeitet gemeinsame verbraucherpolitische Empfehlungen für die amerikanische Regierung und die EU-Kommission aus, um die Interessen der Verbraucher in der Politik der EU und der USA durchzusetzen.

Bisher haben sich 40 europäische und 24 US-amerikanische Verbraucherorganisationen der 1998 gegründeten Initiative angeschlossen. Der vzbv war von Anfang an dabei.

Die Konferenzen der TACD finden einmal im Jahr entweder in den USA oder in der EU statt. Dort werden Empfehlungen zu den Bereichen Ernährung, elektronischer Handel, Handel, Gesundheit und geistiges Eigentum ausgearbeitet. In den Empfehlungen werden den Regierungen der EU-Staaten, der EU-Kommission und den amerikanischen Behörden eine Reihe von Maßnahmen nahegelegt mit dem Ziel, die Zivilgesellschaft immer mehr in die transatlantische Politikgestaltung einzubinden.

Weitere Informationen