Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

06.04.2016 > Onlinemeldung

Stellungnahme des vzbv zur Anpassung nationaler Vorschriften an neue EU-Lebensmittelverordnung

Neuregelung der Information der Verbraucher über Lebensmittel
Quelle: 
Sergey Ryzhov - fotolia.com
  • Verordnung sieht die Kennzeichnung aller Lebensmittel in deutscher Sprache vor. Ausnahme: Lebensmittel aus Flug-Import
  • Die Angabe des Zutatenverzeichnisses bei Bier bleibt weiterhin obligatorisch. Der vzbv fordert darüber hinaus die Angabe von Zutaten, Nähr- und Brennwert bei allen alkoholischen Getränken
  • vzbv kritisiert die weiterhin auch im Regelfall bestehende Möglichkeit zur mündlichen Information im Rahmen der Allergenkennzeichnung bei loser Ware

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat einen Entwurf zur Umsetzung zweier Lebensmittel-Informationsverordnungen der EU  in nationales Recht vorgelegt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband vzbv nimmt mit einer Stellungnahme die Gelegenheit wahr, sich im Interesse der Verbraucher zum  Verordnungsentwurf zu positionieren.

Die ausführliche Stellungnahme können Sie als PDF-Datei herunterladen.

Downloads

Weitere Informationen