Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

06.12.2012 > Onlinemeldung

Milliardenschäden für Verbraucher verhindern

Finanzmarktwächter der Verbraucherzentralen deckt Missstände auf
Quelle: 
opolja - fotolia.com

Deutschland hinkt Europa hinterher: Während die Europäische Union ihrer Finanzaufsicht ein Mandat für den Verbraucherschutz erteilt, sträubt sich die Bundesregierung. Als würden Milliardenverluste für Verbraucher nicht auch zum gesellschaftlichen Problem werden.

2011 gingen die Verbraucherzentralen mit ihrer „Initiative Finanzmarktwächter“ in die Offensive. Sie zeigt ausschnitthaft, wie eine systematische, verbrauchorientierte Marktbeobachtung als Frühwarnsystem funktionieren kann. Die belegten Missstände weisen Handlungspotenzial für Politik und Anbieter auf:

  • Nach Aufforderung privater Anleger legten nur zwei Prozent der Geldinstitute nach Vertragsschluss Provisionen in verständlicher Weise offen.
  • Schuldnern wird der Wechsel von einem teuren Dispo- in einen günstigeren Ratenkredit laut Schuldnerberatern in rund 70 Prozent der Fälle verwehrt.
  • Die Protokolle in der Anlageberatung sind vor allem zum Nutzen der Anbieter als Schutz vor Schadenersatz gestaltet statt zur Vermeidung von Falschberatung.
  • Bis zu 160 Milliarden Euro Verlust durch Kündigungen von Kapitallebens- und privaten Rentenversicherungen in den letzten zehn Jahren berechnet eine Studie im Auftrag der Verbraucherzentrale Hamburg.
  • Die Finanzaufsicht BaFin veröffentlicht bis heute nicht ihre Untersuchungsergebnisse zu provisionsgeleiteten Missständen beim Vertrieb von Altersvorsorgeprodukten durch Ergo.

Der vzbv fordert, der Finanzaufsicht ein klares Mandat für den kollektiven Verbraucherschutz zu geben und den Finanzmarktwächter in den Strukturen des vzbv und der Verbraucherzentralen zu verankern. Über ein formelles Beschwerderecht des Finanzmarktwächters gegenüber den Finanzaufsichtsbehörden ist dafür Sorge zu tragen, dass evidenten Marktmissständen und Verbraucherschäden strukturell und hoheitlich entgegengewirkt wird.

Den Anspruch auf einen institutionalisierten Finanzmarktwächter wird der vzbv in den Wahlkämpfen zum Bundestag 2013 behaupten. Die politische Stimmung in Deutschland lässt hoffen. Milliardenschäden für Verbraucher verhindern

Downloads