Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

29.12.2011 > Onlinemeldung

Mehr Verbraucherschutz in der Telekommunikation

Mehr Transparenz, mehr Vielfalt
Quelle: 
opolja - fotolia.com

Die Novellierung des Telekommunikationsgesetzes bietet die Chance, für mehr Verbraucherschutz in der Telekommunikation zu sorgen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) setzt sich dafür ein, dass die Politik und die Anbieter diese Chance ergreifen und nachhaltig umsetzen.

Ein reibungsloser und schneller Anbieterwechsel ist die wesentliche Voraussetzung für eine positive Wettbewerbsentwicklung auf den Telekommunikationsmärkten. Der vzbv setzt sich dafür ein, dass Verbraucher schnell und ohne Unterbrechung von einem Anbieter zum anderen wechseln können.

Je vielfältiger die Angebote, desto wichtiger wird die Frage der Transparenz der Angebote im Telekommunikationsbereich. In der Werbung und teilweise auch beim Bestellvorgang sind vollmundige Versprechungen der Anbieter zur Übertragungsgeschwindigkeit des Internetanschlusses die Regel. Die tatsächlich realisierbare Übertragungsgeschwindigkeit bleibt jedoch oft weit hinter der angepriesenen maximalen Geschwindigkeit zurück. Die Verbraucher möchten verständlicherweise jedoch nur für das bezahlen, was sie tatsächlich auch bekommen.

Der vzbv wird sich weiter dafür engagieren, dass die Regelungen zu kostenfreien telefonischen Warteschleifen bei teuren Sonderrufnummern nachhaltig und technikneutral umgesetzt werden. Das Ziel ist es, dass der Mobilfunk seine Sonderstellung im Telekommunikationsgesetz verliert. Das gilt insbesondere in Bezug auf die Preis- und Tariftransparenz, die Zugangssperren, die Abrechnungsverfahren und die Höchstgrenzen für Entgelte in speziellen Rufnummerngassen.