Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

29.12.2011 > Onlinemeldung

Klare Regeln für Lebensmittelkennzeichnung

Für eine europaweit verpflichtende Herkunftskennzeichnung
Quelle: 
opolja - fotolia.com

Das Etikett eines Lebensmittels muss alle relevanten Informationen bieten - auch Angaben zum Nährwert und zur Herkunft. Diese Kennzeichnung muss europaweit verpflichtend geregelt sein.

Egal, wo man innerhalb Europas einkauft: Die Kennzeichnung von Lebensmitteln soll denselben Regeln folgen. Angaben wie das Zutatenverzeichnis oder die Füllmenge sind jetzt schon europaweit verpflichtend. Bei anderen Informationen ist der Verbraucher auf den guten Willen des Herstellers angewiesen. Das ist nicht genug.

Wissen, wie es um den Nährwert steht

Zu fett, zu süß, zu salzig? Wer auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten will, muss sich über den Nährwert eines Lebensmittels informieren können. Das gilt vor allem bei Fertigerzeugnissen, denn diese können sehr unterschiedliche Zusammensetzungen aufweisen – mit entsprechenden Auswirkungen auf ihren Nährwert. Ein echter Vergleich ist nur möglich, wenn der Brennwert und mindestens der Gehalt an Zucker, Kohlenhydraten, Fett, gesättigten Fettsäuren und Salz auf jedem Etikett Pflicht wird. Und zwar deutlich lesbar in Form einer Tabelle. Bisher ist diese Tabelle noch freiwillig – ab 2016 wird sie endlich zur Pflicht.

Wissen, wo es herkommt

Viele Lebensmittel reisen heute um die halbe Welt, bevor sie im deutschen Handel landen. Wo die Produkte herkommen, ist für den Verbraucher nur in wenigen Fällen erkennbar, etwa bei Obst und Gemüse, bei Rindfleisch oder bei Olivenöl. Milchprodukte, Fleisch sowie Lebensmittel aus verschiedenen Zutaten müssen dagegen nur den Ort ihrer Herstellung oder Verpackung tragen. Als Herkunftsinformation taugt diese meist nicht. Notwendig ist daher eine europaweit verpflichtende Herkunftskennzeichnung: Sie muss für Lebensmittel aus nur einer Zutat gelten. Zusammengesetzte Erzeugnisse sollten eine Herkunftsangabe ihrer wertgebenden Bestandteile tragen.