Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

16.05.2014 > Onlinemeldung

Fachtagung Verbraucherbildung am 11. Juni 2014

Strukturen schaffen für mehr Verbraucherbildung an Schulen
Quelle: 
opolja - fotolia.com

Die Fachtagung Verbraucherbildung des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) bringt politische Entscheidungsträger, Vertreter der Kultus- und Verbraucherschutzministerien der Länder, der Städte und Kommunen, aus Wissenschaft, Schule und Verbraucherorganisationen zusammen. Sie bietet Einblicke in die Praxis und eine Plattform, um gemeinsam die unterschiedlichen Wege zu diskutieren – um die Strukturen herauszuarbeiten, die eine erfolgreiche Verbraucherbildung in Deutschlands Schulen ermöglichen.

Verbraucherbildung ist notwendig, um Schülerinnen und Schülern zu helfen, bewusste Konsumentscheidungen zu treffen. Darin stimmen Bildungs- wie Verbraucherministerinnen und -minister mit Eltern, Lehrern* und Schülern sowie den Experten aus Wissenschaft und Verbraucherschutz überein. Die Frage, wie Verbraucherbildung in den Schulalltag gebracht werden kann, ist noch nicht ausreichend beantwortet. Die Erfahrungen aus der Praxis der einzelnen Bundesländer zeigen, dass viele Wege zum Erfolg führen können. Gemeinsam ist allen: Ohne die Unterstützung der Politik ist eine Verankerung von Verbraucherbildung in den Lehrplänen und im Schulalltag kaum möglich.

Downloads