Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

29.12.2011 > Onlinemeldung

In der Netzpolitik die Weichen stellen

Verbraucherfreundliche Rahmenbedingungen für das Internet
Quelle: 
opolja - fotolia.com

In der Netzpolitik geht es um die Wechselwirkungen zwischen Politik und Internet. Hier werden die Weichen gestellt für die weitere Entwicklung des Internets und damit auch unserer Gesellschaft. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) beteiligt sich aktiv an den netzpolitischen Prozessen, um für Verbraucher die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu schaffen.

Viele Internetanbieter würden in Zukunft gerne Daten mit einer unterschiedlichen Priorität transportieren – je nachdem wie viel der Verbraucher oder der Anbieter der Inhalte bereit ist dafür zu bezahlen.

Für strikte Netzneutralität

Der vzbv engagiert sich hingegen für eine strikte Netzneutralität. Das bedeutet, dass alle Datenpakete durch die Internetanbieter neutral übertragen werden, ohne einzelne Dienste oder Inhalte zu bevorzugen oder zu benachteiligen. Nur so kann ein diskriminierungsfreies und offenes Internet erhalten werden.

Neue Herauforderungen durch Cloud-Computing 

Auch andere aktuelle Trends wie das so genannte Cloud-Computing stellen die Verbraucher vor neue Herausforderungen. Cloud-Computing bedeutet, dass Daten und Anwendungen künftig vom eigenen PC weg in das Internet verschoben werden, um diese dort zu speichern. Dadurch entsteht die Gefahr, die Kontrolle über persönlichen Daten zu verlieren.

Die Politik und die Wirtschaft sind aufgefordert, verbindliche Regelungen für das Cloud-Computing zu entwerfen, um diese Risiken für die Verbraucher zu minimieren.