Skip to content Skip to navigation

04.10.2012 > Dokument

Verbraucherforschung aktuell - Oktober 2012

Quelle: 
Peter Atkins – fotolia.com

Der Newsletter Verbraucherforschung aktuell informiert über neue Forschungsergebnisse und wichtige Neuerscheinungen zu Verbraucherthemen. In dem Newsletter werden Artikel aus wissenschaftlichen Zeitschriften und Monographien in Abstracts zusammengefasst.

Eine Auswahl der Themen der Oktober-Ausgabe 2012

  • Wie kann es gelingen, befriedigende Kaufentscheidungen zu treffen und Einfluss zu nehmen auf unser gesundheitliches, wirtschaftliches und gesellschaftliches Wohlergehen? Schlüsselkompetenz ist die Produkt- oder Warenkompetenz. So kann zusätzliche Information sogar informierte Konsumenten verwirren. Hier besteht intensiver Forschungsbedarf.
  • Verbraucherempörung kommt zustande, wenn ein Unternehmen kulturelle oder soziale Normen verletzt und in der Öffentlichkeit Zorn und Empörung auslöst. Gegenaktionen wie ein Boykott können die Folge sein. In einer Studie im Südwesten Deutschlands wurde am Beispiel der Filialkette Lidl untersucht, wie Verbraucherempörung zustande kommt und sich auswirkt.
  • Nachhaltig kochen will gelernt sein. Der Wunsch, die Ernährung nachhaltiger zu gestalten, führt leicht zu Konflikten: mit Zeitmangel, Geldknappheit, Risikowahrnehmung, Bequemlichkeit und Geschmacksvorlieben. Eine Überforderung der Alltagsmoral macht es somit schwer, den normativen Selbstansprüchen gerecht zu werden.

Das aktuelle Buch: Was du kaufst, bestimmen die anderen

In der modernen werbegesättigten Welt können wir den Marken nicht mehr entkommen. Das ist Botschaft dieses Buches. Ob Computer oder Lebensmittel, Prominente oder Bücher, Armbanduhren oder Bekleidung – alles nimmt der Autor Martin Lindstrom, ein erfolgreicher Insider des Marketings, als Marke wahr, nämlich als eine Art von Identität, als Mitteilung an die Welt darüber, wer wir sind oder gerne wären.

Downloads

Verbraucherforschung aktuell Oktober 2012