Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

17.07.2012 > Dokument

Stellungnahme: Nationaler Krebsplan

Verbesserte Patientenorientierung, aber Mängel bei der Qualitätssicherung
Quelle: 
Peter Atkins – fotolia.com

Der Entwurf des Gesetzes zur Umsetzung von Empfehlungen des Nationalen Krebsplans umfasst drei wesentliche Regelungsbereiche. Bei zweien von ihnen unterstützt der Verbraucherzentrale Bundesverband die Vorschläge, da sie eine Verbesserung für die Patienten bedeuten. Anders im dritten Bereich: Hier sieht der vzbv noch Korrekturbedarf.

Der Entwurf des Gesetzes zur Umsetzung von Empfehlungen des Nationalen Krebsplans umfasst drei wesentliche Regelungsbereiche. Bei zweien von ihnen unterstützt der Verbraucherzentrale Bundesverband die Vorschläge, da sie eine Verbesserung für die Patienten bedeuten. So soll es im Zukunft Einladungen zu bestimmten Vorsorgeuntersuchungen geben und außerdem sollen die finanziellen Belastungsgrenzen für Krebskranke verändert werden.

Im dritten Bereich, bei der Einrichtung eines nationalen Krebsregisters, sieht der vzbv jedoch noch Korrekturbedarf. Es ist fraglich, ob die vorgeschlagenen Regelungen die Ziele erreichen helfen.

Lesen Sie hier die vollständige Stellungnahme.

Downloads