Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

20.09.2018 > Dokument

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 16/2018

Logo Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell des Verbraucherzentrale Bundesverbands
Verbraucherpolitische Ereignisse vom 3. bis 16. September 2018
Quelle: 
vzbv

EU-Parlament legt Verhandlungsposition zur Urheberrechtsreform fest

Das EU-Parlament hat am 12. September 2018 seine überarbeitete Verhandlungsposition zur Urheberrechtsreform angenommen. Das EU-Parlament kann nun in Verhandlungen mit dem EU-Ministerrat eintreten. Ziel ist es, sicherzustellen, dass Künstler, insbesondere Musiker und Drehbuchautoren sowie Nachrichtenverleger und Journalisten, für ihre Arbeit bezahlt werden, wenn sie von Online-Plattformen oder Nachrichtenaggregatoren genutzt wird.

Besserer Schutz bei Betrug bei bargeldlosen Zahlungen

Der Ausschuss des EU-Parlaments für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) hat am 3. September 2018 Pläne der EU-Kommission genehmigt, Verbraucherinnen und Verbraucher besser vor Betrug und Fälschung von bargeldlosen Zahlungsmitteln zu schützen und im Ernstfall zu unterstützen.

Europaabgeordnete für strengere Emissionsregeln für PKW und leichte Nutzfahrzeuge

Die Europaabgeordneten des Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit haben sich am 10. September 2018 für eine Reduzierung des Kohlendioxid-Ausstoßes (CO2) von Neuwagen ausgesprochen.

Diese und weitere wichtige Themen zur Verbraucherpolitik in der EU in der Zeit vom 3. bis 16. September 2018 fasst der aktuelle Newsletter des vzbv zusammen. Falls Sie den Newsletter noch nicht abonniert haben, können Sie sich hier in die Empfängerliste eintragen.

Downloads