Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

23.05.2018 > Dokument

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 10/2018

Logo Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell des Verbraucherzentrale Bundesverbands
Verbraucherpolitische Ereignisse vom 7. bis 20. Mai 2018
Quelle: 
vzbv

EU-Kommission unterbreitet Vorschläge für sicherere, umweltfreundlichere und vernetzte Mobilität

Die EU-Kommission hat am 17. Mai 2018 ein ganzes Bündel von Gesetzesvorschlägen und Initiativen vorlegt. Dieses verfolgt drei Ziele: die Zahl der Unfallopfer senken, den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen und Europas Autohersteller für die digitale Zukunft rüsten. Erstmals werden auch CO2-Emissionsnormen für schwere Nutzfahrzeuge vorgeschlagen.

Regelung zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden

Der EU-Ministerrat hat am 14. Mai 2018, nach Zustimmung des EU-Parlaments, die Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden verabschiedet. Die Richtlinie tritt 20 Tage nach Veröffentlichung im EU-Amtsblatt in Kraft. Die Frist für die Umsetzung in nationales Recht beträgt 20 Monate.

Irreführende Praktiken beim Angebot von Telekommunikationsleistungen

Die EU-Kommission und die nationalen Verbraucherschutzbehörden haben am 18. Mai 2018 die Ergebnisse der EU-weiten Überprüfung von 207 Websites, auf denen Festnetz- oder Mobiltelefonie, Internet sowie Audio- und Video-Streamingdienste angeboten werden, veröffentlicht. Die Überprüfung ergab, dass 163 dieser Websites möglicherweise gegen das EU-Verbraucherschutzrecht verstoßen.

Diese und weitere wichtige Themen zur Verbraucherpolitik in der EU in der Zeit vom 7. bis 20. Mai 2018 fasst der aktuelle Newsletter des vzbv zusammen. Falls Sie den Newsletter noch nicht abonniert haben, können Sie sich hier in die Empfängerliste eintragen.

Downloads

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 10/2018