Skip to content Skip to navigation

21.12.2012 > Onlinemeldung

Mobilität der Zukunft

Dokumentation der vzbv-Veranstaltung vom 19. November 2012
Quelle: 
opolja - fotolia.com

Mit der Mobilität der Zukunft aus Verbrauchersicht beschäftigten sich am 19. November 2012 rund 150 Experten, Verbandsvertreter und Verbraucher in drei Workshops und elf Arbeitsgruppen. Sie diskutierten, welche Hemmnisse überwunden werden müssen, damit die Verkehrswende gelingen kann.

Im Zentrum standen die Fragen, welche Chancen nachhaltige Mobilität hat

• ohne Öl

• in Zeiten des demografischen Wandels

• durch neue Trends im Verbraucherverhalten sowie neue Möglichkeiten der Informationstechnologie

Das Fazit der Teilnehmenden: Viele Verbraucher leben die Verkehrswende bereits. Was fehlt sind langfristige Konzepte in der Politik, um der veränderten Nachfrage auch das nötige Angebot zur Verfügung zu stellen und das Zusammenspiel der Verkehrsträger zu verbessern. „Was Verbraucher schon umsetzen, wird von Politik und Wirtschaft nicht ausreichend unterstützt“, sagte vzbv-Vorstand Gerd Billen. Er forderte unter anderem eine bessere Abstimmung zwischen Bund und Ländern.

Weitere Informationen