Skip to content Skip to navigation

21.06.2012 > Onlinemeldung

Mehr Transparenz am Lebensmittelmarkt

Was die Bundesregierung tun muss
Quelle: 
opolja - fotolia.com

Der Lebensmittelmarkt mit seinen rund 100.000 Produkten ist für Verbraucher kaum durchschaubar. Acht von zehn Verbrauchern geben an, die Qualität von Lebensmitteln schwer beurteilen zu können. Hersteller setzen bei der Vermarktung zunehmend auf solche Qualitäten, die von Verbrauchern nicht überprüfbar sind. So wird beispielsweise mit Gesundheit, Herkunft oder hochwertigen Inhaltsstoffen geworben. Häufig verbirgt sich hinter diesen Qualitätsaspekten weniger, als Verbraucher vermuten. Daher fühlen sich Verbraucher getäuscht, und ihr Vertrauen in die Lebensmittelwirtschaft nimmt ab. Qualität als Kompass versagt und wird durch einen Preiswettbewerb ersetzt. Auch in der Gastronomie fehlt für Verbraucher die Transparenz, beispielsweise über die Einhaltung der Hygienestandards in den Betrieben.

Weitere Informationen