Pressemitteilungen

859 Einträge
11.04.2014

eCall: Notruf muss staatliche Aufgabe bleiben

Am 15. April 2014 stimmt das Europäische Parlament ab, ob das automatische Notrufsystem "eCall" zur Pflicht wird. Der vzbv fordert die Europaabgeordneten auf, gegen die Verordnung zu stimmen. Zu viele Fragen sind noch offen.

 

10.04.2014

Lebensmittelkontrolle soll neu geregelt werden

Der vzbv und der Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure begrüßen, dass die EU-Kommission zukünftig strengere Vorgaben für Lebensmittelkontrollen machen will. Einheitliche Standards in allen EU-Ländern sind längst überfällig, um Lebensmittelbetrug im gemeinsamen Markt effektiv anzugehen.

09.04.2014

Verbraucherschützer und Solarwirtschaft wollen gegen Solarstrom-Abgabe klagen

vzbv und der Bundesverband Solarwirtschaft wollen vor dem Bundesverfassungsgericht klagen. Die EEG-Umlage auf solaren Eigenverbrauch verstößt wahrscheinlich gegen das Grundgesetz.
08.04.2014

EuGH kippt Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung

Nach Urteil des Europäische Gerichtshofs ist die Speicherung von Telekommunikationsdaten auf Vorrat nicht mit den europäischen Grundrechten vereinbar. Der vzbv fordert die Bundesregierung auf, sich auf EU-Ebene für die völlige Abschaffung der Vorratsdatenspeicherung einzusetzen und von einer nationalen Gesetzgebung abzusehen.

08.04.2014

Regierung zieht keine Strompreisbremse für Verbraucher

vzbv kritisiert die geplante Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Sie macht die Energiewende unnötig teuer. Die Bundesregierung hat den Interessen der Industrie den Vorzug gegeben und die Verbraucher müssen zahlen.

03.04.2014

Europaparlament votiert für Netzneutralität

Der vzbv begrüßt, dass das Europäische Parlament ein klares Zeichen für die Bewahrung des offenen Internets gesetzt hat. Trotz der Korrekturen am ursprünglichen Verordnungsentwurf sind aber noch immer kritische Punkte zur Netzneutralität offen.

01.04.2014

Netzneutralität: Über 160.000 Unterschriften in wenigen Tagen

Der Verordnungsentwurf zur Netzneutralität, der am Donnerstag im Europäischen Parlament zur Abstimmung steht, enthält Lücken und gefährdet Vielfalt und Wettbewerb im Internet.

26.03.2014

Große Koalition wird teuer für Verbraucher

Seit 100 Tagen ist die Bundesregierung im Amt. Bei wichtigen Verbraucherthemen wie der Energiewende oder der gesetzlichen Krankenversicherung droht sie bereits, Akzeptanz zu verspielen: Die Zeichen stehen auf Kostensteigerungen.
25.03.2014

Einheitlichere Standards für EU-Biosiegel

Viele Verbraucher kaufen zumindest manchmal Biolebensmittel. Label wie das EU-Biosiegel helfen bei der Kaufentscheidung. Jetzt wird die EU-Öko-Verordnung überarbeitet. Es soll strengere Regeln geben. Der vzbv fordert mehr Ressourcen für Kontrolle und strengere Regelungen für die Umweltfreundlichkeit von Verpackungen bei Bio-Lebensmitteln.

20.03.2014

Gasversorger müssen Klauseln ändern

Überhöhte Mahnkosten, unzulässige Preiserhöhungen, einseitige Vertragsänderungen und Liefersperren schon aus geringem Anlass: In einer Abmahnaktion erreichte der vzbv viele Änderungen bei Gasanbietern.

859 Einträge

Pressekontakt

vzbv-Pressestelle
(nur für Journalisten)
Telefon: (030) 25800-525
Fax: (030) 25800-522
presse@vzbv.de

Presseinformationen der Verbraucherzentralen

Bei Fragen zu Servicethemen, Verbrauchertipps oder Ratgebern
wenden Sie sich bitte an die Pressestellen der Verbraucherzentralen.

www.verbraucherzentrale.de