Presse

Gerd Billen und Ilse Aigner vor einem Journalisten-Heer
Bildquelle: vzbv

Die vzbv-Pressestelle informiert Sie zu verbraucherpolitischen Themen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen, Termine der Pressekonferenzen, Fotos und Podcasts. Journalisten und Redaktionen können sich gerne per Mail oder Telefon an die Mitarbeiter der vzbv-Pressestelle wenden.

 

Aktuelle Pressemitteilungen

31.10.2014

TTIP: Öffentlichkeit an Verhandlungen beteiligen

In einer gemeinsamen Stellungnahme an die Europäische Bürgerbeauftragte fordern der vzbv und die weiteren Mitglieder des Europäischen Dachverbandes der Verbraucherorganisationen BEUC die Beteiligung der Öffentlichkeit am derzeit verhandelten EU-USA-Freihandelsabkommen (TTIP).

29.10.2014

Macht‘s gut! vzbv-Projekt startet Kampagne zum digitalen Nachlass

Heute startet die Kampagne www.machts-gut.de. Sie informiert Verbraucher zum Thema digitaler Nachlass. Denn Verbraucher hinterlassen im Internet Spuren, die über den Tod hinaus sichtbar bleiben. Verträge werden digital hinterlegt, Konten und und Zugangsdaten online verwaltet. Dies stellt Hinterbliebene vor neue Herausforderungen.

28.10.2014

BGH verlängert für Kreditbearbeitungsgebühr die Verjährungsfrist

Bankkunden, die ein Verbraucherdarlehen vor weniger als 10 Jahren geschlossen haben und hierfür neben den Kreditzinsen eine Bearbeitungsgebühr zahlen mussten,  können die Gebühr zurückverlangen. Dieser Erstattungsanspruch gegen die Bank sei nicht verjährt.

Aktuelle Pressefotos vor
Blättern

Pressekontakt

vzbv-Pressestelle
(nur für Journalisten)
Telefon: (030) 25800-525
Fax: (030) 25800-522
presse@vzbv.de

Presseinformationen der Verbraucherzentralen

Bei Fragen zu Servicethemen, Verbrauchertipps oder Ratgebern
wenden Sie sich bitte an die Pressestellen der Verbraucherzentralen.

www.verbraucherzentrale.de

Transatlantisches Freihandels- und Investitionsabkommen

Verhandlungenzum TTIP; Quelle: guukaa - Fotolia.com Was bedeutet TTIP für Verbraucher? Fragen und Antworten zu den Verhandlungen zwischen EU und USA.