Positionen

In einem Zehn-Punkte-Programm hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) einen verbraucherpolitisch orientierten Fahrplan für die Legislaturperiode 2009 bis 2013 vorgelegt. Die Kernforderungen des vzbv lauten:

Meldungen

18.03.2014

Heiko Maas zu Gast beim vzbv

Den neuen Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas durfte der vzbv als Ehrengast auf seiner Mitgliederversammlung in Berlin begrüßen. Dort stand er den Vertreterinnen und Vertretern von 38 Verbraucherorganisationen Rede und Antwort zu seiner verbraucherpolitischen Agenda.
21.01.2014

Prioritäten für den Verbraucherschutz

Der vzbv fordert die neue Bundesregierung auf, in ihren ersten 100 Tagen drei Themen mit Priorität voranzutreiben. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) muss auf den Weg gebracht werden und der Schutz privater Daten im Netz gestärkt. Zudem muss zügig die Ankündigung umgesetzt werden, das Aufsichtsziel der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) um den Verbraucherschutz zu erweitern.

26.12.2013

Das Jahr 2014 - Was auf Verbraucher zukommt

Was kommt 2014 auf die Verbraucherinnen und Verbraucher zu? Ein Überblick zu den Themen und Gesetzesvorhaben, die die Regierung jetzt anpacken muss.

Sie suchen persönliche Beratung oder Information?

Die Verbraucherzentralen in Ihrer Nähe helfen Ihnen weiter.

Klicken Sie hier:

www.verbraucherzentrale.de  
Logo der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz

Zur Website der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz