Internet

Stilisierter Globus mit Licht-Netz; Quelle: istockphoto

Meldungen

28.07.2014

Irreführende Werbung von Kabel Deutschland für Internet-Flatrate

vzbv gewinnt Klage vor dem LG München: Kabel Deutschland hatte mit einem schnellen Datentransfer geworben, aber nicht ausreichend darauf hingewiesen, dass nach intensiver Nutzung die Übertragungsgeschwindigkeit für Filesharing-Anwendungen drastisch reduziert wird.

27.05.2014

Schlappe vor Gericht für WhatsApp

WhatsApp darf für seinen Messenger-Dienst in Deutschland nicht mehr englischsprachige Vertragsbedingungen verwenden. Auch beim Impressum muss WhatsApp nachbessern. Das hat das Landgericht Berlin nach Klage des vzbv entschieden.
20.05.2014

Alterskennzeichnung für Online-Angebot neu ausrichten

Der vzbv begrüßt die Initiative der Länder, einen Dialog im Rahmen einer Online-Konsultation zum Thema Jugendmedienschutz zu führen. Die Alterskennzeichnung für Online-Angebote muss neu ausgerichtet werden.Stellungnahme des vzbv

Sie suchen persönliche Beratung oder Information?

Die Verbraucherzentralen in Ihrer Nähe helfen Ihnen weiter.

Klicken Sie hier:

www.verbraucherzentrale.de  

Umfrage: In-App-Käufe

App-Symbole zwischen Händen; Quelle: Fotolia.com - vege

Wenn Ihnen schon einmal ungewollte Kosten durch In-App-Käufe entstanden sind, möchten wir Sie bitten, an einer kurzen Online-Umfrage teilzunehmen.

Besser verstehen, was online passiert. Besser wissen, was Anbieter und Nutzer dürfen.

Ratgeber zum Thema

Transatlantisches Freihandels- und Investitionsabkommen

Verhandlungenzum TTIP; Quelle: guukaa - Fotolia.com Was bedeutet TTIP für Verbraucher? Fragen und Antworten zu den Verhandlungen zwischen EU und USA.