Informationsrechte

Ratlose Verbraucherin im Supermarkt; Quelle: istockphoto.com
  • Verbraucherinformationsgesetz im Fokus

    Das neue Verbraucherinformationsgesetz (VIG) ist am 1. September 2012 in Kraft getreten und hat damit das frühere VIG abgelöst. Die Änderungen waren dringend erforderlich, weil sich die alten Regelungen als weitgehend unwirksam erwiesen haben. Aber auch die neuen Regelungen greifen zu kurz, wenn es um schnelle Information der Behörden bei Lebensmittelskandalen geht.

Meldungen

21.08.2012

Neue Informationsrechte für Verbraucher

Am 1. September tritt das neue Verbraucherinformationsgesetz (VIG) in Kraft. Um die Chancen des Gesetzes richtig zu nutzen, brauchen Behörden mehr Rechte in der Marktüberwachung und eine bessere Informationskultur, fordert der vzbv.

05.06.2012

Keine Politik im Supermarkt

Wer politisch korrekt einkaufen möchte, verlässt sich auf Siegel unabhängiger Organisationen oder Testurteile der Stiftung Warentest. Doch vermehrt drängen Anbieter-Label auf den Markt. Ihre Aussagen sind meist nicht überprüfbar und Vergleiche aufgrund der Masse an unterschiedlichen Informationen kaum möglich.

19.03.2012

Tagung: Gute Verbraucherinformation erkennen und mediengerecht gestalten

Welche Informationen werden benötigt, um „gute“ und „richtige“ Entscheidungen zu treffen als Verbraucher? Der vzbv hat Kriterien für gute und effektive Informationen sowie Leitfragen für die Gestaltung von Information entworfen. Die Ergebnisse wurden im Februar 2012 in Berlin vorgestellt.

Sie suchen persönliche Beratung oder Information?

Die Verbraucherzentralen in Ihrer Nähe helfen Ihnen weiter.

Klicken Sie hier:

www.verbraucherzentrale.de  

Ratgeber zum Thema

Newsletter Urteile

Richterhammer; Quelle: istockphoto

Lassen Sie sich per Newsletter über neue Urteile zum Verbraucherrecht informieren.