Geldanlage

  • Für mehr Qualität in der Finanzberatung

    Der Gesetzgeber hat auf die Finanzkrise reagiert, indem er eine Dokumentationspflicht von Beratungen und ein Informationsblatt für Finanzprodukte eingeführt hat. Allerdings scheitern beide Instrumente in der Praxis an ihrer fehlenden Standardisierung.

  • Für eine Finanzaufsicht aus einem Guss

    Die Regulierung und Beaufsichtigung des Finanzvertriebs ist zersplittert. Für einen Teil ist die Gewerbeaufsicht zuständig, für einen anderen Teil die BaFin. Das bedeutet für Verbraucher große Unterschiede in den Schutzstandards.

Meldungen

03.02.2014

Prokon: Beschwerde des vzbv gegen Ablehnung der einstweiligen Verfügung

Der vzbv war gegen Prokon vorgegangen, weil durch das Anschreiben vom 10.01.2014 an Genussrechtsinhaber auf die Anleger in unangemessener Weise Druck ausgeübt wurde. Das Landgericht Itzehoe hatte den Antrag auf einstweilige Verfügung abgelehnt. Dagegen wendet sich der vzbv nunmehr mit seiner Beschwerde.

29.01.2014

Prokon-Genussrechte - Überblick über die Entwicklung

Die Prokon-Genussrechte sind keine geeignete Anlageform für Kleinanleger. Hier finden Sie Informationen zu dieser Art von Anlage und Hintergrundinformationen zum Insolvenzverfahren und den rechtlichen Schritten, die der vzbv unternommen hat.

24.01.2014

Prokon: Bundesregierung greift vzbv-Forderungen auf

Der vzbv begrüßt die Ankündigung der Bundesregierung, den aktiven Vertrieb hochriskanter Finanzprodukte an Kleinanleger beschränken oder gar ganz verbieten zu wollen. Der vzbv fordert seit Jahren Schritte zur stärkeren Regulierung des Grauen Kapitalmarkts.