Aufgaben und Ziele

Was wir tun

Verbrauchermärkte analysieren, strukturelle Missstände aufdecken und Verbraucherprobleme benennen, Lösungen aufzeigen und für deren Umsetzung streiten – so lautet die Maxime unserer Arbeit. Wir wollen durch die Kraft unserer Argumente überzeugen und Verbraucherpolitik in Deutschland und der Europäischen Union mitgestalten. In dieser Rolle treten wir ein für Chancengleichheit zwischen den Interessen von Unternehmen und Verbrauchern.

Wir setzen Verbraucherrechte durch

Verbraucherrechte zu formulieren, ist eine Sache. Sie durchzusetzen eine andere. In dem Maße, in dem staatliche Aufsichtsorgane überfordert sind, wird unsere Rolle als Marktwächter zunehmend bedeutsamer. Wir erkennen Fehlentwicklungen frühzeitig, benennen und analysieren Probleme, zeigen Lösungen auf und werden – wo nötig – im Zuge kollektiver Rechtsdurchsetzung selbst aktiv, wenn Verbraucherrechte missachtet werden.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband ist nicht nur die starke Stimme der Verbraucher, sondern auch ihr verlässlicher Anwalt.

Wir streiten zusammen mit den Verbraucherzentralen dafür, dass diejenigen auch Recht bekommen, denen dieses zusteht – wenn es sein muss, bis vor die höchsten Gerichte. Dabei tragen wir zur Rechtssicherheit und Fortentwicklung des Rechts bei.

Wir stärken unsere Mitglieder

Der vzbv wirkt auch als Dienstleister für seine Mitglieder nach innen. Wir bündeln und koordinieren die verbraucherpolitische Arbeit unserer Mitgliedsverbände. Durch ein umfangreiches Angebot an Aus- und Fortbildung sorgen wir für die Qualifizierung der Fachkräfte in der unabhängigen Verbraucherarbeit.

Jeder vierte Bundesbürger hatte schon einmal Kontakt zu einer Verbraucherzentrale. Rund 20 Millionen Anfragen erreichen die Verbraucherzentralen jährlich. Eine repräsentative Umfrage ergab, dass die Verbraucher mit den Beratungsdienstleistungen überdurchschnittlich zufrieden waren. Ein weiteres Ergebnis war, dass vor allem der Nutzen, die Glaubwürdigkeit und die Kompetenz der Beratungsstellen zu den herausragenden Eigenschaften der Verbraucherzentralen gezählt wurden.

Die Inhalte der Beratungsgespräche werden mit allen Mitgliedern in so genannten Netzwerkgruppen erarbeitet. Hier treffen sich die Expertinnen und Experten für ein Thema, bei Bedarf werden externe Fachleute und Wissenschaftler hinzugezogen. Ihre zentrale Aufgabe ist die Erarbeitung und Aktualisierung bundeseinheitlicher Beratungsstandards sowie fachlicher Verbraucherinformationen.

Auf diese Weise sorgen wir dafür, dass Verbraucher in den mehr als 190 Beratungsstellen der Verbraucherzentralen eine qualitativ hochwertige und bundesweit einheitliche Beratung erhalten und die Verbraucher in Flensburg dieselbe Beratungsaussage erhalten wie in Kempten. Im Jahr 2010 arbeiteten insgesamt 123 Experten in 22 Netzwerkgruppen. Fast 2.000 sogenannte Beratungsstandpunkte stehen den Mitarbeitern über ein bundesweites Intranet zur Verfügung.

Sie suchen persönliche Beratung oder Information?

Die Verbraucherzentralen in Ihrer Nähe helfen Ihnen weiter.

Klicken Sie hier:

www.verbraucherzentrale.de  

Materialien zum Download

Transatlantisches Freihandels- und Investitionsabkommen

Verhandlungenzum TTIP; Quelle: guukaa - Fotolia.com Was bedeutet TTIP für Verbraucher? Fragen und Antworten zu den Verhandlungen zwischen EU und USA.