Alle Meldungen

127 Einträge
08.04.2014

EuGH kippt Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung

Nach Urteil des Europäische Gerichtshofs ist die Speicherung von Telekommunikationsdaten auf Vorrat nicht mit den europäischen Grundrechten vereinbar. Der vzbv fordert die Bundesregierung auf, sich auf EU-Ebene für die völlige Abschaffung der Vorratsdatenspeicherung einzusetzen und von einer nationalen Gesetzgebung abzusehen.

14.03.2014

Audiobeitrag zur Tagung Smarte neue Verbraucherwelt

Was bringt die digitale Zukunft? Auf der Diskussionsveranstaltung des vzbv am 13. März 2014 in Berlin diskutierten Experten, was die Digitalisierung zukünftig für Verbraucherinnen und Verbraucher bedeutet. Ein Audiobeitrag mit sendefähigen O-Tönen.

 

14.03.2014

Weltverbrauchertag: Verbraucherechte für die digitale Gesellschaft modernisieren

Am  Weltverbrauchertag stehen die Rechte von Verbraucherinnen und Verbrauchern in der digitalen Welt im Mittelpunkt. Während die Digitalisierung des Verbraucheralltags fortschreitet, stammen viele Regelungen noch aus grauer Vorzeit. Der vzbv fordert die Bundesregierung auf, zentrale politische Weichenstellungen noch in diesem Jahr  auf den Weg zu bringen.
13.03.2014

Video: Apps - neugierige Datensammler

Ob ÖPNV-Fahrplan, Messenger oder mobiles Spiel: Apps gehören für viele Smartphone-Nutzer einfach dazu. Die digitalen Helfer sind oft praktisch, aber auch sehr wissbegierig. Das Video zeigt, was die Datensammelwut der App-Anbieter für den Einzelnen bedeutet.

13.03.2014

Smarte neue Verbraucherwelt?

Wie die neue smarte Verbraucherwelt aussehen und was die Vernetzung und Digitalisierung im Alltag für jeden Einzelnen bedeuten kann, diskutierte der vzbv im Rahmen einer Veranstaltung zum Weltverbrauchertag in Berlin. Hier finden Sie Eindrücke der Veranstaltung, Bilder und Videos.
12.03.2014

EU-Parlament spricht sich für starke EU-Datenschutzverordnung aus

Das Europäische Parlament hat heute in erster Lesung seinen Standpunkt zur Datenschutzverordnung abgestimmt. Die Parlamentarier setzen dabei fraktionsübergreifend ein eindeutiges Signal für einen starken europäischen Datenschutz.

12.03.2014

Check: Viele Apps wollen zu viel wissen

Kaum ein Smartphone-Nutzer möchte auf sie verzichten: Apps. Viele sichern sich unnötig umfangreiche Zugriffsrechte auf persönliche Daten. Ein App-Check des vzbv zeigt, dass Anbieter häufig so viele Daten wie möglich abfragen. Was mit diesen Daten passiert, ist meist völlig unklar. 

03.03.2014

Bundesregierung muss sich für verbraucherfreundliche Datenschutzverordnung einsetzen

Am 03. und 04. März verhandeln die Justiz- und Innenminister der EU-Staaten die EU-Datenschutzreform. Der vzbv fordert den Justizminister Heiko Maas auf, sich für eine verbraucherfreundliche Datenschutzverordnung einzusetzen.

17.02.2014

Urteil: Facebook muss sich an deutsches Datenschutzrecht halten

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat sich auch in zweiter Instanz vor dem Kammergericht in Berlin gegen Facebook durchgesetzt. Das Kammergericht wies eine Berufung von Facebook zurück und bestätigte das Urteil des Landgerichts Berlin zugunsten des vzbv.

13.02.2014

Verbandsklagebefugnis für datenschutzrechtliche Verstöße

Angesichts der mit riesigen Schritten fortschreitenden Digitalisierung und des Schutzbedürfnissen von Verbraucherinnen und Verbraucher muss die Klagebefugnis der Verbraucherverbände an die Herausforderungen der digitalen Gesellschaft angepasst werden. Der vzbv begrüßt daher die Ankündigung aus dem Koalitionsvertrag, die Rechtsgrundlage dafür zu schaffen.

127 Einträge

Sie suchen persönliche Beratung oder Information?

Die Verbraucherzentralen in Ihrer Nähe helfen Ihnen weiter.

Klicken Sie hier:

www.verbraucherzentrale.de  

Besser verstehen, was online passiert. Besser wissen, was Anbieter und Nutzer dürfen.

Ratgeber zum Thema